Skip to content

Der Eifelrabe Posts

Martinszug in Dedenbach

Manchmal sind die spontanen Unternehmungen die beste Medizin gegen die drückende Stimmung auf der Seele. Das haben meine Frau und ich gestern mal wieder feststellen dürfen. Denn nach unserem Waldspaziergang sind wir kurzentschlossen nach Dedenbach gestartet. Einem Dorf der Verbandsgemeinde Brohltal in der Eifel, in der gestern der Martinsumzug stattfand. Zu meiner Schwester Frauke und ihrem Mann. Vor allem aber…

Continue reading Martinszug in Dedenbach

Leave a Comment

Mit den Neffen ums Rodder Maar #2

Mein Bein ist endlich soweit wieder verheilt, dass ich wieder mit dem Wandern anfangen kann. Zwar erst langsam, aber stetig. Nachdem ich in den letzten Monaten durch die Arbeit und die Operation wieder zugenommen habe, schreibe ich wieder mehr Aktivität auf meine Fahne – schließlich will ich wieder abnehmen. Zudem erkämpfe ich mir wieder mehr zeitliche Freiräume auf der Arbeit,…

Continue reading Mit den Neffen ums Rodder Maar #2

Leave a Comment

US-Cars-Show Mendig 2016

Ich stehe ja total auf Oldtimer und US-Cars und einer meiner Träume ist immer noch irgendwann selber ein solches Auto zu besitzen. Wobei ich wahrscheinlich bei der großen Auswahl an schönen Formen und geschwungenen Linien, Chrom und schicken Interieur nur schwer eine Entscheidung treffen könnte, welches dieser Mobile es im Endeffekt werden sollte. Daher bin ich gerade vollkommen glücklich damit einfach…

Continue reading US-Cars-Show Mendig 2016

Leave a Comment

Woah! Und das Leben geht weiter …

Woah! In den letzten Wochen und Monaten ist echt viel passiert. Herzinfarkt meine Vaters (überlebt), Übernahme der Verantwortung für das Architekturbüro – inklusive der laufenden Baustellen. Natürlich bin ich nicht mehr krank geschrieben (was nicht mit „gesund“ gleichzusetzen ist). Eine Woche auf dem Drachenfest und ein paar Tage in Edinburgh sowie auf dem Barbarossafest unterwegs. Operation am Bein und auch…

Continue reading Woah! Und das Leben geht weiter …

Leave a Comment

Gedanken über meinen Mangel an Zeit

Hinweis: Das Abenteuer meines Lebens findet derzeit wieder mehr in dunklen Tälern als auf lichten Höhen statt. Dieser Text handelt wieder von den Gedanken und Erfahrungen aus der Depression. Lesen ergo auf eigene Gefahr. 😉 Es wäre so viel einfacher, wenn man nicht ständig das Gefühl hätte unverstanden zu werden. Ein Gefühl, das die Einsamkeit noch verstärkt, die man sowieso…

Continue reading Gedanken über meinen Mangel an Zeit

Leave a Comment

Larp: Die Baronin feiert Geburtstag

Seitdem ich auf dem „Finsterthal 1“ fotografiert habe ist schon ein halbes Jahr vergangen. Ein halbes Jahr, in dem sich viel verändert hat und ich auf keinem Con gewesen bin (was ja schon etwas erschreckend ist). Aber mit dem Con zum Ehrentag von Johanna von Reichenort, Baronin von Brynn zu Traak und Baronin von Leuenhaven und Freyberg und Landesverweserin des…

Continue reading Larp: Die Baronin feiert Geburtstag

Leave a Comment

Die Straße zieht mich fort …

… und ich folge. Gefühlt immer noch im Dauerlauf, getrieben von Ansprüchen, die man zu seinen eigenen macht. Das Leben zieht an mir vorbei, schon wieder ist das Jahr zur Hälfte vergangen, ich selber werde älter – und habe keine Zeit, um einfach mal inne zu halten und eine Pause einzulegen. Fühle mich weiterhin wie getrieben, fühle den Druck im…

Continue reading Die Straße zieht mich fort …

Leave a Comment

Exploregraphy: Explore life. Be an Adventurer.

Lange habe ich über einen neuen Namen für meine Fotografie nachgedacht. Über eine Marke gegrübelt, die auch Ausdruck meines Lebensgefühls ist. Eines Lebensgefühls, das von meinem Burnout ausgehend dahin strebt die Welt und das Leben neu zu entdecken. Sich nicht mit dem Rennen im Hamsterrad zufrieden zu geben, sondern raus zu gehen und das Leben als Abenteuer zu begreifen. Auch…

Continue reading Exploregraphy: Explore life. Be an Adventurer.

Leave a Comment

Der Verlust der Träume

Hinweis: Es geht darum, wie es mir geht. Wieder und immer noch. 😉 Wie es mir geht? Eine Frage, die ich gar nicht richtig beantworten kann. Es gibt Tage und Momente voller Begeisterung und Enthusiasmus, die aber dann wieder durch Tage und Momente von Angst, Zweifel und abgrundtiefer Niedergeschlagenheit abgelöst werden. Zweitere Phase ist es auch, in der ich mich…

Continue reading Der Verlust der Träume

Leave a Comment

Ich muss nur ich sein!

Hinweis: Aus aktuellen Gründen und Gedanken heraus wieder ein persönlicher Beitrag. Lesen auf eigene Gefahr. 😉 Eine Woche auf Mallorca liegt hinter uns. Eine Reise, die so anders war als mein erster Aufenthalt auf der Mittelmeerinsel. Natürlich, denn sowohl meine Frau als auch ich sind andere Menschen als damals. Schon innerhalb der ersten vierundzwanzig Stunden musste ich feststellen, dass man…

Continue reading Ich muss nur ich sein!

Leave a Comment